Text

Dr. Manfred Greisinger

Autor, Trainer, Referent, PR-Berater und Selfness-Coach

Text

 

Feedbacks


 

„Vielen Dank für das coole, tolle Buch – das sicher nicht für jede/n gut lesbar ist. NICHTS ist die Antwort auf all die Fragen die herumgeistern. Freude! Ich liebe es.“
Jarko Ribarski, Leobendorf, Werbeagentur www.ribarski.at


„Ich habe das Nichts in Kärnten mitgehabt, gelesen, und dabei ins Nichts geschaut. Es war super. Es hat mich fasziniert, was im Nichts steht. Das Präzise scheint immer einfach.“
Mag. Petra Kellner, Büro - Caritas der Erzdiözese Wien


"Dein „Novize des Nichts“-Buch finde ich genial. Der Abend mit NICHTS AUF DER ALM war toll.“ Carola Timmel, Wien

 

„Ja, ICH kann DIR bestätigen: Ich bin nunmehr mit NICHTS versöhnt, gegen NICHTS resistent, habe keine Sorgen um NICHTS mehr und brauche NICHTS. Danke Manfred, für die große Hilfe auf MEINEM Weg zum NICHTS. Das NICHTS ist so schön, so energie-geladen, so jungfräulich! Einfach GLÜCK!“
Thomas Groß, Weidenberg bei Nürnberg, www.menschliche-betriebswirtschaft.de

 

„Ich freue mich, dich aus dem NICHS kennengelernt zu haben. Würde mich über ein erneutes Treffen im NICHTS sehr freuen...bis dahin genieße ich dein Buch über NICHTS.“ Martha H.

 

„Danke für NICHTS... so wunderschöne Gedanken, Worte, Raum zwischen den Worten... es hat mich berührt!“
Ulrike  Pistora, MÜCKE •••Acryl auf Leinwand , www.art-muecke.at


„Wunderschön, lieber Manfred… was für eine fantastische Fülle, Buntheit, Freude aus dem Nichts entsteht….wow!“
Mag. Otmar Kastner, Liebnitz, www.kastnerundkastner.at

 

„Als Begründer der TIEFENPSYCHOLOGIE gilt DR. SIGMUND FREUD! Als Begründer der „NOVIZE & MEISTER IM NICHTS-PHILOSOPHIE" gilt DR. MANFRED GREISINGER!“
Eva Martina Strauß, Sachsenburg

 

„Danke für den tollen NICHTS-Abend der Buchpräsentation. Eine wahre Bereicherung! Herzlichen Dank für das Buch und die persönliche Widmung! Ich werde es in Ehren halten!“
Verena Hartlieb, Spittal/Drau

 

„Ihr Buch - Novize des Nichts - lese ich mit Bedacht langsam und stückchenweise. Möchte jede Seite bewusst durchdenken/spüren/erleben. Versuch grad´, mir 1 x in der Woche so einen „lazy day“ (eher lazy Stunden) zu gönnen und da nehm ich das Buch. Bin schon jetzt begeistert davon. Danke! Ja, ich bin ein großer Fan von Ihnen!“
Monika Hörndl, Gesundheitstrainerin, Plank am Kamp

 

„Der Kauf von NICHTS war bestens investiert. Es beruhigt, über das NICHTS zu lesen, darin viel Potential zu finden und zu erkennen. Danke, dass Sie NICHTS geschrieben haben!“
Sylvia Drabek, Wien



„Das mit Deinem Eros, lieber Manfred, checke ich noch nicht ganz, jedoch Dein Buch „Novize des Nichts“ ist genial!“
Albert Spitzer, http://www.netzwerk-naturgarten.net/

 

 „Inspiriert von Manfred Greisinger und seinem Buch "Der Novize des NICHTS" habe ich gestern genau das getan: nämlich NICHTS! Das erste Mal seit Langem - und ich kann es SEHR empfehlen! Und es gibt keinen besseren Ort dafür als den Garten des Schlossgasthofes Rosenburg von Heidi Kalss. Phänomenal und eine neue Erfahrung - Außer NICHTS-tun musste ich aber auch NICHTS, das Buch, zu lesen beginnen... Gilt das jetzt als NICHTS-tun?! – Jedenfalls: Welch wunderschöner, erinnerungswürdiger Tag des Nichts-tuns und Nicht-denkens and diesem unvergleichlichen Ort! DANKE!“
Mag. Astrid Had-Gall, Wien

 

„Lieber Manfred, es ist mir ein Bedürfnis, dir die Zeilen meiner Kollegin weiterzuleiten, der ich dein signiertes NICHTS geschenkt habe, kurz bevor sie ihre schwere OP hatte: „…nochmals vielen herzlichen Dank für dieses herrliche Buch, noch dazu mit einer persönlichen Widmung! Ich bin überwältigt von diesen Weisheiten und kann mich voll mit dem Inhalt identifizieren, besonders jetzt, im Krankenhaus liegend. Die OP ist gut verlaufen, alles Verdächtige wurde entfernt. Ich bin positiv mir kann ja "NICHTS" passieren!“ Danke dir mein lieber Freund, dass du meiner lieben Kollegin soviel an positiver Energie und Lebensmut/-freude geschenkt hast, herzlichst!“ Edmund Panzenböck, Lilienfeld

 

„Ihr Buch NICHTS ist für mich sehr inspirierend und ich hatte große Freude, Sie kennenlernen zu dürfen. Der Abend auf der Rosenburg war für mich eine echte Bereicherung, obwohl ich wirklich nur zufällig mitgefahren bin. Ich wünsche Ihnen weiterhin so tolle Gedanken, vielleicht kann ich ja einmal einem Seminar oder einem Vortrag beiwohnen.“ Mike Groiss

 

„Für heute habe ich mir NICHTS vorgenommen. Ich war so aufgeregt, NICHTS zu lesen, dass ich schon vor 5 Uhr aufgestanden bin. Ich machte mir einen Tee und tauchte in NICHTS ein. NICHTS war nun los, ich habe NICHTS genossen, ich ließ mir NICHTS auf der Zunge zergehen, es war wunderbar, mich mit NICHTS zu beschäftigen. Dann war ich plötzlich aus dem NICHTS müde und schlief ein... Ich träumte von/m NICHTS. Als ich munter war, war schon nicht mehr NICHTS los, ich musste SEIN und funktionieren. - Ich freue mich so sehr auf die nächste Begegnung mit NICHTS. Für NICHTS nehme ich mir nun immer Zeit. NICHTS werde ich den Kindern vorlesen. NICHTS ist eine Einführung in ALLES: Quanten Physik, Mathematik, Philosophie, Welt Religionen, Kunst, Sprache, Musik, Ethik... Nun empfehle ich NICHTS weiter... Danke Manfred!“ Genia Lackey,  Waldviertler Integrative Ganzheitliche Schul-Initiative WINGS, Allentsteig

 

„Heute habe ich NICHTS angefangen und bin mit NICHTS fertig geworden. Ich bin im Bett faulenzend geblieben und habe bewundert, wie viel aus nichts entsteht, wenn man nichts vorgibt und nichts inszeniert: die Tochter singt in ihrem Zimmer zum Radio, die Kleine spielt  Klavier, die Buben lachen draußen. So wunderschön, einmal den ganzen Tag dem NICHTS zu widmen. Ich kann es nur weiterempfehlen! Besorgt euch NICHTS, ihr werdet sehen, wie die Sorgen sich ins NICHTS verwandeln. 13 Euro sind wirklich nichts für NICHTS!
NICHTS inspiriert,

NICHTS beflügelt,

NICHTS ruft Gedanken in mir hervor:

Wenn Elektronen so groß wie ein Fußball wären, wäre das nächste Elektron ca. 10 km entfernt. Dazwischen - NICHTS. Wenn wir uns nur auf ETWAS reduzieren, müsste man uns mit Mikroskop suchen. Vom NICHTS ist viel mehr da, als vom ETWAS. NICHTS strömt durch uns. NICHTS verbindet uns.  

Wenn kein Licht da ist, ist noch immer die Dunkelheit da. Wenn ETWAS nicht da ist, ist eben NICHTS da. Aber was ist, wenn auch NICHTS nicht mehr ist? Haben wir überhaupt den Begriff für die Abwesenheit des NICHTS schon erfunden?

Ich werde nun öfter NICHTS lernen, ich werde NICHTS weitergeben, Ich werde NICHTS vorbereiten und NICHTS lehren. Ich werde Leehrerin.

Danke, Manfred, für den Leehrgang zum NICHTS.

Ich bin auch der deutschen Sprache so dankbar, dass sie dieses Wortspiel überhaupt ermöglicht. Solches Nichts wäre auf Russisch wegen der doppelten Negation nicht möglich.“ Genia Lackey


„Vielen Dank für das großartige NICHTS! Das in Seiten gegossene und dann wieder los gelassene NICHTS, das ALLES! Ich genieße Ihr Buch sehr!“
Mag. Otmar Kastner, Raabs/Thaya,  www.otmarkastner.com

„Ich gratuliere zu NICHTS :-)   Wie wundervoll und genial!!  Gut, dass du dem NICHTS soviel Raum gibst. Es gibt NICHTS Wichtigeres... Als Montessori Pädagogin muss ich NICHTS unterrichten, sondern darf begleiten, dienen, sein, begeistern, Fenster zur Welt, ja zum Universum öffnen. Als Künstlerin geht es auch darum, das NICHTS sichtbar, fühlbar, spürbar zu machen. Wie geht das? Mit nICHts.“
Gudrun Kargl –Millstatt, Kleindombra, www.gudrunkargl.at

 
„Danke, ich kaufe NICHTS! Lieber Manfred, du bist ein Geschenk des Himmels und ich wünsche dir von Herzen, dass dieses Buch erfolgreich die Menschen beschenkt, damit bei dir und in der Welt aus NICHTS FÜLLE, GLÜCK, FRIEDEN und SEGEN wird und ist!“
Gottfried Brandner, Waldviertel

„Manfred, ich bewundere dich und dein Wesen, immer wieder aus dem NICHTS heraus, auch in schwierigen Zeiten, Ideen zu entwickeln; aus Nichts heraus Kraft zu schöpfen – und diese dann sogar – in der Tiefsinnigkeit hinter dem NICHTS - weiterzugeben! Es tut mir persönlich sehr gut, dieses neue Bewusstsein rund um DEIN LEHRREICHES NICHTS!“
Eva Strauß, Sachsenburg

„Zeitgenossen, die mich inspirieren, gibt es wenige. Dich, mein Freund, hat mir das Leben gegönnt. “Novize des Nichts” heißt ins Afrikanische übersetzt “Novize des Lebens” - wie schön, wenn und wann immer ein Mensch diesen Reichtum erkennt!”
Dr. Klaus Winkler, dzt. Entwicklungshelfer Tanzania

„Dein Buch Novize des Nichts berührt mich - besonders, da ich weiß, du behandelst nur Themen, die für dich prägnant sind und aus deiner Selbsterfahrung gemacht werden.“
Isabella Löckinger, Landespflegeheim St. Peter/Au

„Das neue Buch hat sofort meine vollste Aufmerksamkeit geweckt - das Coverbild ist großartig! - und ich habe es in einem Zug ausgelesen. Ein ganz besonders wichtiges Thema, das hier sehr humorvoll und tröstend, aber auch nachdenklich machend bearbeitet wird.“
Dr. Gabriele Salomonowitz, Wien

„Mir lacht das Herz, wenn ich an die Präsentation von „Novize des Nichts“  zurückdenke. Danke, dass ich mitfeiern durfte. Noch nie habe ich mich so intensiv über NICHTS gefreut.“
Robert J. Espig, Wien. www.espig.at

„Du schreibst wirklich tolle Inhalte, informativ, humorvoll, tiefgehend,... Ich schmökere gern in deinen Büchern!“
Andrea Zlabinger, Maissau

„Es ist für mich überwältigend, wie sehr du mir mit "Willkommen im Nichts " aus der Seele sprichst: Und so liegt es auf der Hand, wie viel Übereinstimmungen du mit allem und allen findest, wenn du alles, was an der Oberfläche groß und wichtig erscheint, weglässt und so ein überwältigendes Gewahrsein in der Stille erlebst!“
Markus Fleischmann-Preisinger, Wien

„Hab dein Buch bereits zur Hälfte verschlungen. Schon spannend, wie man aus Nichts was machen kann und wie man bei nichts weiterlesen möchte!“
Dr. Elisabeth Krippl,  http://www.ek-med.center/

„Vielen Dank für diesen angenehmen Abend samt inspirierender Lesung und guter Bewirtung! Das war ein sehr lohnender Ausflug ins lebenswerte Nichts!“
Mag. Susanne Berndl, Wien-Friedersbach

„Dein neues Buch hat mir sehr gut gefallen; das Nichts hat unendlich viele Facetten - war mir dessen gar nicht bewusst und ich hab viel gelernt; das hilft mir; danke dafür!“
Dr. Stephan Madersbacher

„Dass du dazu stehen kannst, dass es auch im Leben des strahlenden Löwenmannes Schattenseiten gibt und du dich deiner Leere und Verzweiflung stellst, sozusagen den Feind umarmst und direkt in das Auge des NICHTS-Sturmes schaust, sogar auf dessen Wellen surfst, indem du das, was dich scheinbar runterzieht für ein neues Buch verwendest, das zeigt deine Stärke, deinen Mut und deine Wertschätzung an das Leben, weil du es nicht nach deinem Plan verbiegen willst, sondern es so nehmen kannst, wie es ist: Licht und Schatten, All(es) und Nichts, Erfolg und Scheitern. Alles Liebe, möge dein Buch in die Hände vieler Menschen gelangen, denen es helfen kann, ihre Verzweiflung zu schmälern oder einfach etwas nachdenklicher in dieser oberflächlichen Zeit zu werden.“
Manuela Kornberger, Horn

„Ich habe dein neues Buch in Händen und bin nach wenigen Seiten inspiriert:
N ichts ist unmöglich
I n der Ruhe liegt die Kraft
C hance auf Ent-Schleunigung
H offnung auf Frieden
T räumen von Grenzenlosigkeit
S tille genießen.“
Liebe Grüße aus Salzburg, Hannes Mühlböck & Astrid Prammer

„Gestern hab ich mir einen Tag im NICHTS gegönnt. Mit Deinem Buch…Mich vom NICHTS inspirieren lassen und aus dem NICHTS heraus ist ein Text entstanden, den ich jetzt an meine Kunden weiterschenken darf… Ich liebe dieses Entstehen aus dem Nichts – ohne vorher zu wissen oder eine Absicht zu verfolgen!“
Anneliese Juriatti, Krems, www.juriatti.at

„Mit großer Freude habe ich Ihren Beitrag über NICHTS in Radio NÖ – über Internet - wahrgenommen! Kann und möchte Ihnen wiederum sagen: einfach berührend und tiefgehend,  Ihre Ansätze!“
Herbert Traxler, Freistadt

„Ich lese gerade NICHTS von Ihnen :-)  Danke, wie schön!“
Amra  Mataradzija, Wien

„Ich habe mich über die Begegnung gefreut. Es war erfrischend, vor allem schön, wieder einmal jemand zu treffen, der positive Gedanken hat und nicht wie ein Närrischer hinter dem Leben her rennt. Vielen Dank für das Buch Novize des Nichts, welches ich schon fast zur Gänze gelesen habe. Es ist spannend und gleichzeitig regt es zum Nachdenken an.“
Carolina de la Torre

„Dank deines Buches beschäftige ich mich mit meinem „NICHTS“ und erkenne „meinen EROS des Lebens“, genieße die Zeit und lerne soviel dazu. Vor allem das „Annehmen des NICHTS“. Aus dem NICHTS entstand für mich die SEHNSUCHT nach dem WESENTLICHEN und der DANKBARKEIT, FREI und SELBSTÄNDIG MEIN LEBEN gestalten zu können.“
Thomas Groß, Menschliche Betriebswirtschaft, Dt Weidenberg  www.menschliche-betriebswirtschaft.de    

"Ja, NICHTS kann mich erfreuen :) Gestern Abend habe ich es fertig gelesen: sehr schöne Gedanken reihen sich an sehr schöne Gedanken. Mein Favorit: „Freiheit“. Danke für die schönen Zeilen und alles Liebe!"
Ing. Thomas Klock, Maria Enzersdorf, www.comsult.at

"Immer wieder lese ich gerne im `Novizen des Nichts´. Deine Gedanken darin schlagen wirklich eine Brücke von diesem „spirituellen“ Nichts (von dem die Meister berichten) zu jenem Nichts, das jeder in seinem realen Leben kennt und erfahren kann, freiwillig oder sozusagen unfreiwillig. Danke." 
Pramesh Gerhard Kunz, Schwarzenau

"`In der Mitte des NICHTS ist das ICH´. Ich durfte meinen Tag mit einem Lachen abschließen -  wenn das NICHTS ist."
Univ. Prof. Dr. Fritz Wrba, Wien

"Ich habe dein Buch jetzt an drei Abenden vorm Einschlafen gelesen. Und mir ist das Nichts dabei zu einem lieben Freund geworden, schon richtig vertraut!"
Mag. Martin Knapp, Wien-Mostviertel

"So ein feines Büchlein, lieber Novize. Wirklich! Die Seiten sind so bunt gemixt. So viele Blickwinkel zu diesem einfachen und auch schwierigen Thema. Ich finde mich in diesen Texten. Sehr vielseitig, dein NICHTS, du machst etwas draus und bist gleichzeitig motivierend." 
Renate Wallner, Heidenreichstein, http://wallner-massage.jimdo.com


 

 
Hier finden Sie mich...
A-3804 Allentsteig, Hauptstraße 26
A-1090 Wien, Canisiusgasse 18/8
Tel.: +43-676-4061166
Fax: +43-2824-2343
E-Mail: greisinger/at/stoareich.at